Nachrichten aus Bochum

Wo ist Martina H.? - Fahndungsrücknahme
Polizei Bochum - vor 2 Tagen

Bochum (ots) - Mit Pressemitteilung vom heutigen Tage haben wir nach Martina H. aus Bochum gefahndet. Diese konnte wohlbehalten in Bochum angetroffen werden. Wir bedanken uns für die Unterstützung und bitten darum, das Foto der Gesuchten nicht mehr zu verwenden. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Pressestelle Frank Lemanis Telefon: 0234 909-1020 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/ Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Radarkontrollen für die 32. Kalenderwoche 2022
Polizei Bochum - vor 2 Tagen

Bochum, Herne, Witten (ots) - Wir wollen Sie und Ihre Familie vor schweren Unfällen schützen! Zu schnelles Fahren gefährdet Alle überall! Zu schnelles Fahren ist Killer Nr. 1! Unter diesem Motto finden auch vom 08.08.2022 bis zum 14.08.2022 Radarkontrollen in Bochum, Herne und Witten statt. Zu Ihrer Sicherheit planen wir die nachfolgenden Geschwindigkeitskontrollen: Bochum: Leithe (Mo.), Eppendorf (Di.), Gerthe (Mi.), Werne (Do.), Innenstadt (Fr.), Querenburg (Sa.) Herne: Börnig (Mo.), Holsterhausen (Di.), Wanne-Süd (Mi.), Herne-Süd (Do.), Herne-Mitte (Fr.) Witten: Heven (Mo.), Annen (Di.), Bommern (Mi.), Stockum (Do.), Witten-Mitte (Fr.) Darüber hinaus müssen Sie in den gesamten Stadtgebieten mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen rechnen. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Marina Sablic Telefon: 0234 909-1026 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/ Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Sicher mit dem Rad - Gemeinsame Schwerpunktaktion gegen Falschparken auf Radwegen
Polizei Bochum - vor 2 Tagen

Bochum (ots) - Immer mehr Menschen treten vor allem in den warmen Sommermonaten in die Pedale und tun sich und der Umwelt damit etwas Gutes. Doch der Straßenverkehr birgt Gefahren für Zweiradfahrende, denn immer wieder kommt es zu teils schweren Verkehrsunfällen. Um diesem Unfallrisiko entgegenzuwirken, tritt das Polizeipräsidium Bochum mit einer Vielzahl präventiver und repressiver Maßnahmen aktiv dafür ein, falsches Verhalten von Verkehrsteilnehmenden zu ahnden und die Sicherheit im gesamten Straßenverkehr zu gewährleisten - so auch kommenden Dienstag, 9. August. Mit Blick auf die Problematik des Falschparkens insbesondere auf Radwegen hat die Stadt Bochum gemeinsam mit der Polizei Bochum und dem ADFC diese Schwerpunktaktion initiiert, um auf die Gefahren hinzuweisen und ein deutliches Zeichen gegen entsprechendes Fehlverhalten zu setzen. Neben einem Informationsstand der Verkehrsunfallprävention wird es eine gemeinsame Auftaktveranstaltung mit Stadt und ADFC am 9. August 2022, um 10 Uhr, auf dem Rathausvorplatz in Bochum geben, zu dem Medienvertreterinnen und -vertreter herzlich eingeladen sind. Zeitgleich werden im gesamten Bochumer Innenstadtbereich gezielte Kontrollen vorgenommen und Verstöße konsequent geahndet. Gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern arbeiten wir als Polizei mit aller Kraft daran, die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden weiter zu erhöhen. Der Appell von Polizeidirektor Frank Nows, Leiter der Direktion Verkehr beim PP Bochum: "Nehmen Sie Rücksicht aufeinander und tragen auch Sie zur Sicherheit auf unseren Straßen bei." Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Marina Sablic Telefon: 0234 909-1026 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/ Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
"Wohnungs-Einbruchs-Radar" - das Polizeipräsidium Bochum informiert wieder über die Verteilung der Wohnungseinbrüche
Polizei Bochum - vor 2 Tagen

Bochum, Herne, Witten (ots) - "Wohnung sichern, aufmerksam sein, ,110' wählen!" Das sind die entscheidenden Handlungsempfehlungen für alle Bürgerinnen und Bürger im Kampf gegen die Wohnungseinbrecher. Die Polizei Bochum möchte, dass sich die Menschen in unserem Revier in ihren eigenen vier Wänden sicher fühlen. Dazu gehört, dass Sie über die fortlaufende Entwicklung der Einbruchskriminalität in Bochum, Herne und Witten informiert sind. Wir stellen Ihnen heute wieder drei Übersichtskarten zur Verfügung, in der die Wohnungseinbrüche (inklusive Versuche) der zurückliegenden Woche in den einzelnen Stadtteilen verzeichnet sind. Auch aus Gründen des Datenschutzes verzichten wir darauf, die genauen Örtlichkeiten der Einbruchstatorte, sprich die Straßen samt Hausnummern, kartenmäßig zu erfassen. Wir hoffen, dass sich unsere Bürgerinnen und Bürger noch stärker mit dem Thema "Wohnungseinbrüche" beschäftigen, wenn sie sehen, dass in ihrem "Viertel" eingebrochen worden ist. Informationen zu allen Belangen rund um den Schutz vor Wohnungseinbruch erhalten Sie kostenlos beim Kommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz unter der Rufnummer 0234/909-4040. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Mirella Turrek Telefon: 0234 909-1027 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/ Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Außergewöhnliche Sperrmaßnahmen im Bereich Castroper Straße am 6. August
Polizei Bochum - vor 2 Tagen

Bochum (ots) - Beim kommenden Heimspiel des VfL Bochum 1848 gegen FSV Mainz 05 am Samstag, den 06.08.2022, muss eine Vollsperrung der Castroper Straße (Schwanenmarkt bis Stadionring/Gersteinring) für den Fahrzeugverkehr erfolgen. Dies ist erforderlich, um den Bochumer und Mainzer Fußballfans, aufgrund einer Baustellensituation, einen gefahrlosen Weg zum Stadion zu ermöglichen. Der Zeitraum der Vollsperrung ist am kommenden Samstag, 06.08.2022, von 9 Uhr bis voraussichtlich 20 Uhr. Um den Anwohnern die Zu- und Abfahrten zu ihren Wohnungen zu ermöglichen, wird an in den Bereichen Schwanenmarkt/Castroper Straße sowie Castroper Straße/Stadionring/Gesteinring die Ein- und Ausfahrt ermöglicht werden. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Marco Bischoff Telefon: 0234 909-1021 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/ Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Rauchmelder und aufmerksame Nachbarn verhindern Schlimmeres
Feuerwehr Bochum - vor 3 Tagen

Bochum (ots) - Aufmerksame Hausbewohner kommen am frühen Abend ihrer pflegebedürftigen Nachbarin am Lilienweg in Eppendorf zu Hilfe und konnten Schlimmeres verhindern. Um 18:35 Uhr ging in der Leitstelle der Feuerwehr ein Notruf ein, der eine verrauchte Wohnung zum Inhalt hatte und in der sich auch noch eine Person befinden musste. Da sich zu diesem Zeitpunkt die Einsatzfahrzeuge der zuständigen Feuer- und Rettungswache Wattenscheid fast alle im Einsatz befanden, wurden sofort die Kollegen der Innenstadtwache und aus Werne alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte die Meldung schnell bestätigt werden. Rauch stand zu diesem Zeitpunkt nicht nur in der Wohnung der pflegebedürftigen Mieterin, sondern auch im Treppenraum. Zu diesem Zeitpunkt konnten aber bereits die beiden Bewohner der über der Brandwohnung liegenden Wohnung zu ihrer Nachbarin gelangen. Sie wiederum wurden vom Warnton des Rauchmelders aufmerksam und stellten beim Blick aus dem Fenster den abziehenden Brandrauch aus dem Souterrain fest. Mit der Hilfe eines weiteren Hausbewohners konnte die pflegebedürftige Bewohnerin aus dem Brandzimmer zunächst in den Flur und damit aus dem unmittelbaren Gefahrenbereich gebracht werden. Der jetzt eingetroffene Atemschutztrupp der Feuerwehr vollendete die begonnene Rettung der Nachbarn und konnte die Dame aus dem Hause in den sicheren Bereich bringen. In der Wohnung der Mieterin hatte sich ein Pflegeartikel aus Zellstoff in unmittelbarer Nähe zu ihrem Sauerstoffgerät entzündet und zu der starken Verrauchung in der Wohnung geführt. Der Brand selbst war schnell gelöscht, mit einem Hochleistungslüfter wurde die Wohnung vom Brandrauch befreit. Die Wohnungsmieterin wurde nach einer ersten Untersuchung durch das ebenso alarmierte Rettungsdienstpersonal und die Notärztin zur stationären Aufnahme in eine Klinik transportiert. Die couragierten Nachbarn wurden ebenso untersucht und mit einer leichten Rauchgasvergiftung in andere Kliniken transportiert. Am Einsatz waren 49 Kräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr beteiligt. Der Einsatz war gegen 19:45 Uhr beendet. Rückfragen bitte an: Rückfragen bitte an: Feuerwehr Bochum E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de Telefon: +49 (0)234 9254-978 Verfasser: Andreas Wrobel http://notfallinfo-bochum.de Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemitteilung der Polizei Bochum: Nach versuchter gefährlicher Körperverletzung - Tatverdächtiger (31) identifiziert

Bochum, Mönchengladbach (ots) - Wie berichtet (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/5288857) kam es im Rahmen eines Fußballspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Mönchengladbach nach Spielende zu Ausschreitungen. Nun ist ein 31-jähriger Bochumer als Tatverdächtiger identifiziert worden. Wir bedanken uns für die Unterstützung und bitten darum, die veröffentlichten Fotos nicht weiter zu nutzen. Rückfragen bitte direkt an: Polizei Bochum Marco Bischoff Telefon: 0234 909-1021 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/ Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Nach versuchter gefährlicher Körperverletzung - Tatverdächtiger (31) identifiziert
Polizei Bochum - vor 3 Tagen

Bochum, Mönchengladbach (ots) - Wie berichtet (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/5288857) kam es im Rahmen eines Fußballspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Mönchengladbach nach Spielende zu Ausschreitungen. Nun ist ein 31-jähriger Bochumer als Tatverdächtiger identifiziert worden. Wir bedanken uns für die Unterstützung und bitten darum, die veröffentlichten Fotos nicht weiter zu nutzen. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Marco Bischoff Telefon: 0234 909-1021 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/ Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2